Webseiten benutzerfreundlich und flexibel

Der Weg sich eine eigene OnlineprĂ€senz zu erstellen, um sich im Internet zu prĂ€sentieren, war noch nie so einfach wie heute. Auch wenn es dank sozialer Medien wie Facebook, Instagram und Co. ein Leichtes ist, ist die eigene Webseite immer noch etwas anderes und bietet wesentlich mehr individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und  FlexibilitĂ€t.

Gerade im geschÀftlichen Bereich ist es heutzutage nahezu unerlÀsslich, eine eigene Webseite zu betreiben. Sei es nun um den eigenen Betrieb vorzustellen oder seine Waren und Dienstleistungen anzubieten.

Responsive Webdesign

"Responsive Webdesign ist ein absolutes Muss!" Die Nutzung  des Internets spielt sich lĂ€ngst nicht mehr nur am Desktop PC ab, sondern ist auch auf Notebooks, Tablets und Smartphones im tĂ€glichen Gebrauch. Demnach muss die Bildschirmauflösung sowie Inhalt und Layout auf eine Vielzahl von EndgerĂ€ten reagieren können bzw. angepasst werden, um die Nutzerfreundlichkeit und die FlexibilitĂ€t zu gewĂ€hrleisten. Die Layouts mĂŒssen außerdem sowohl horizontal als auch vertikal funktionieren. Neben der DisplaygrĂ¶ĂŸe, dem Betriebssystem und dem verwendeten Browser muss auch die unteschiedliche Nutzung der Eingabemethoden von Maus (klicken, ĂŒberfahren) oder Touchscreen (tippen, wischen) berĂŒcksichtigt werden.

Responsive Webdesign

Der Marktanteil in Deutschland von Desktop vs Mobile vs Tablet kann auf der Plattform Statcounter eingesehen werden.

 

Warum eine Webseite unbedingt responsive sein soll

Smartphones geben den Takt vor: Die Nutzung des "mobilen" Internet hat in den letzten Jahren stetig zugenommen, und das in allen Altersgruppen. Nutzer wollen ortsunabhĂ€ngig auf das Internet zugreifen um schnell nach Informationen zu suchen, etwas zu bestellen oder ihre bevorzugte Webseite besuchen. Doch „mobil“ bedeutet lĂ€ngst nicht mehr „unterwegs“ - auch zu Hause sind Smartphone und auch das Tablet immer griffbereit.

Google bevorzugt Responsive Design: Der Ranking-Faktor Nr. 1 ist "mobile first". Als MarktfĂŒhrer im Bereich Suchmaschinen berĂŒcksichtigt Google primĂ€r Inhalte von Seiten die fĂŒr MobilgerĂ€te optimiert sind. Das bedeutet, dass responsive Webseiten in den Suchergebnissen automatisch nach oben rutschen und somit leichter gefunden werden.

Effizientes Content-Management: Wenn eine Webseite nicht responsive ist, sondern eine separate Version fĂŒr mobile EndgerĂ€te hat, mĂŒssen bei jeder VerĂ€nderung, Erweiterung oder Aktualisierung des Inhalts beide Versionen angepasst werden. Dieses bedeutet doppelter Aufwand bei der Pflege aber auch bei der Optimierung fĂŒr Suchmaschinen.

ZukunftsfĂ€higer Internetauftritt: Ist Ihre Webseite responsive, sind Sie auch in Zukunft fĂŒr alle neu auf den Markt kommenden DisplaygrĂ¶ĂŸen gut gewappnet.

Sie machen einen besseren Eindruck: Responsive optimierte Webinhalte vermitteln dem Besucher bereits auf den ersten Blick einen besseren Eindruck. Die Webseite wirkt seriöser und moderner als eine veraltete statische Seite. Dadurch wird der Besucher tendenziell eher lÀnger auf der Seite verweilen und öfters wiederkehren oder Ihre Seite weiterempfehlen.

Fazit: Das Responsive Design einer Webseite ist fĂŒr den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg heute unverzichtbar!

Webseiten abgestimmt auf Ihre BedĂŒrfnisse

Der erste Eindruck zÀhlt! Eine Webseite soll Ihre Zielgruppe erreichen und ansprechen.

Webdesign mit Joomla

Preisgekröntes Open Source CMS. Benutzerfreundlich und leicht zu bedienen.

SEO Optimierung

Webseiten mĂŒssen nicht nur gut aussehen, sondern auch in Suchmaschinen gut zu finden sein.

Sie benötigen eine neue Webseite?

Kontaktieren Sie mich einfach und wir besprechen Ihr individuelles Projekt!